Skip to content

Outdoor-Freak

Die Bergheimat

Outdoor-Freak

Die Wilde Kaiserin

Outdoor-Freak

Die Wilde Kaiserin

Outdoor-Freak

Roman Rohrmoser ist im Zillertal aufgewachsen und hat die Berge dort zu seinem Spielplatz erkoren. Sommer wie Winter erklimmt er seine Berge, um sie mit den Skiern, Bike oder dem Paragleiter abzufahren bzw. zu fliegen. Dabei hat er seine Heimat immer mehr zu schätzen gelernt. Nach langen Reisen um die halbe Welt schöpft er die Kraft in seinen Bergen vor der Haustüre.
TEXT & Foto: Heiko Mandl & Andreas Mone Monsberger

Der Name Roman Rohrmoser ist im Zillertal ein Begriff. Der in Ramsau geborene Sportler ist durch seine Karriere im Freeriden bekannt geworden, hat auch im Schnee seine größten Erfolge erzielen können. Seine Sportlerkarriere begann wie bei so vielen in den Alpen als Skirennfahrer. Mit zwei Jahren zum ersten Mal auf den Skiern, gewann er bis in die Jugend unzählige Skirennen. Eine Karriere als ÖSV-Athlet war somit schon vorgegeben. Bis das Freeriden immer populärer wurde. Er wechselte von der Piste in den Tiefschnee und begann sich mit dem Thema genauer auseinanderzusetzen. Er fuhr bei der Freeride Rookie Tour und anschließend bei der Freeride World Tour mit. Er gehörte und gehört noch immer zu den besten Freeridern weltweit, die mit spektakulären Abfahrten immer wieder für Aufsehen sorgen. 

Heute lebt er seinen Sport noch immer mit großer Leidenschaft und steht für den Free-ridesport in der Region. Aber nicht nur im Winter, auch im Sommer ist Roman in den Bergen zu Hause. »Ursprünglich habe ich die Sportarten im Sommer als Training für den Winter genützt«, erinnert er sich. Doch aus dem Training entwickelt sich mit der Zeit die Leidenschaft für den Mountainbikesport in den Bergen des Zillertales. Auch er entdeckte schnell, dass die Abfahrt mit dem Bike genauso anstrengend sein kann wie Uphill und machte auch immer öfters die Trails unsicher.
Nachdem Roman Rohrmoser keine halben Sachen macht, hat er zudem die Ausbildung zum Bikeguide absolviert und zeigt immer wieder seinen Gästen die schönen Bikespots im Zillertal. Ob mit dem Bike oder mit dem E-Bike ist nebensächlich, Roman liebt es, mit beiden Varianten auf Fahrt zu gehen. Sein jährliches E-Bike-Camp im August ist zudem eines der Highlights im Sommer.

»Die Trails im Zillertal sind top. Mein Lieblingstrail ist der Wiesenalmtrail in Zell am Ziller.«

Roman Rohrmoser, Ski- und Bikepro

Die schönsten Momente erlebt er am Berg, alleine oder mit seinen Freunden. Die Zillertaler Alpen sind der ideale Spielplatz für seine Unternehmungen. Neben dem Biken gehört das Paragleiten zu seinen Leidenschaften im Sommer. Wenn er am Abend am Gipfel steht und in den Sonnenuntergang hinein fliegt, dann wird ihm wieder bewusst, dass er an einem der schönsten Plätze, die man sich vorstellen kann, leben darf. Durch seinen Sport hat er fast die ganze Welt bereisen und seine Freeride-Skier an den schönsten Wintersportorten durch den Tiefschnee treiben dürfen. Ein Job, der zwar schön ist, aber auch sehr zeitintensiv. »Der Sport, die Familie und mein Business, da bleibt nicht viel Zeit für viele andere Dinge«, so Rohrmoser. Dafür sind dann solche Momente am Berg, wenn die Ruhe einkehrt und er die Schönheit der Natur aufsaugen kann, umso wichtiger. Hier tankt er dann die Energie, die er für neue Projekte, Ideen und seine Reisen braucht. Ganz egal, ob auf den Skiern, mit dem Bike am Trail oder mit dem Paragleiter in der Luft.

Share

Share on facebook
Facebook
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on print
Print

Share

Share on facebook
Facebook
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on print
Print